Kindertag in der Grundschule Lauenstein

In diesem Schuljahr wollten wir den Kindertag mit einem Ausflug zum Dresdener Flughafen sowie dem Besuch des nahe gelegenen Playports zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen.

Voll freudiger Erwartung starteten wir am Mittwochmorgen in Lauenstein. Endlich am Flughafen angekommen, machten sich die Erstklässler zusammen mit ihren Lehrerinnen sowie den Horterzieherinnen auf zu einer einstündigen Tour über das Flughafengelände. Für manche Kinder war es sicherlich das erste Mal, dass sie eine Sicherheitskontrolle miterleben und mit einem echten Flughafenbus über das Rollfeld fahren durften. Kurz darauf starteten auch die zweiten Klassen in Begleitung ihrer Lehrerinnen und den Kolleginnen aus dem Hort zu einer solchen Tour. Das Spannendste für diese Gruppe war sicherlich zuzuschauen wie ein Flugzeug für den bevorstehenden Start fertig gemacht wurde. Den Start des Flugzeugs erlebte dann die dritte Klasse während ihrer 90-minütigen Tour direkt vom Rollfeld aus. Anschließend machten sie sich mit dem Flughafenbus auf den Weg zur Flughafen-Feuerwehr. Hier gab es die riesigen und eigens für den Flughafen gebauten Feuerwehrfahrzeuge zu bestaunen. Und wer hätte gedacht, dass der gesamte Betrieb eines Flughafens lahm liegt, wenn nicht genügend Feuerwehrleute zum Dienst antreten können? Während sich auch die Viertklässler zur 90-minütigen Tour über das Flughafengelände und zur Flughafen-Feuerwehr auf den Weg machten, gingen die Kinder, deren Führung bereits zu Ende war, in den nahegelegenen Playport. Hier konnten alle Kinder nach Herzenslust toben und spielen.

Mit lachenden, aber auch ein wenig erschöpften Gesichtern sowie einem Rucksack voller neuer Erfahrungen wurde viel zu früh Zeit, die Heimreise anzutreten.

Schüler, Lehrer und Erzieher aus Lauenstein